Norddeutsche Meisterschaft in Dessau

8 Titel, dazu 9x Silber und 19x Bronze – Platz 3 im Medaillenspiegel!

  • NDM-Dessau21a

Ein fast normales Wettkampfwochenende nach einer langen Wettkampfpause liegt mit spannenden Entscheidungen hinter uns. Gerade für die jüngsten Schüler:innen und die Masters war es der erste wirkliche sportliche Vergleich, nachdem vor zwei Wochen für einige unserer Sportler:innen schon die Deutsche Meisterschaft als Höhepunkt stattfand.

Insgesamt 28 Sportler:innen vertraten unsere Vereinsfarben, dabei auch 11 Masters im Alter von 35 bis 80, die als große Gruppe ein Zeichen setzten und zeigten das auch sie den Inline-Skatesport mit Leidenschaft und Engagement weiter ausüben. Insgesamt 21 Medaillen trugen sie zu unserer tollen Bilanz bei, darunter 5 Titel durch Tina Lauer (Masters U40, 3x Gold), Anke Koplin (Masters 50+, 1x Gold) und Thomas Köpernik (Masters 50+, 1x Gold). Dazu kamen 6 Silbermedaillen (Torsten Pertus, Anke Koplin, Thomas Köpernik) und 10 Bronzemedaillen (Sandra Günther, Ute Stürze, Maik Bühnemann, Ralf Sebastian). Besonders erwähnen möchten wir Bernd Friedrich, Lothar Richter und Klaus Mack welche als älteste Sportler über alle drei Strecken an den Start gingen und mit ihren Leistungen mehr als zufrieden waren.

Luna Tiffert, unsere Jüngste an diesem Wochenende konnte bei den Schülerinnen C7 auf der Sprintstrecke über 30m den Titel und somit die Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

Bei den 10jährigen Mädchen lieferten sich Finja Tiffert und Josie Mosebach spannende Rennen. Im Sprint und auch auf der Langstrecke freute sich Josie über Bronze. Finja verpasste mit Platz 4 über die 1000m knapp das Podest. Umso größer war die Freude der Beiden das sie auch in einer spannenden Staffelentscheidung mit der Bronzemedaille belohnt wurden, nachdem nur ein Sturz eine bessere Platzierung verhinderte.

Konstantin Krieg ging bei den gleichaltrigen Jungen an den Start. Seine letzte Chance auf eine Medaille war das 1000m Rennen, nachdem er mit Platz 4 in der RGL ebenfalls knapp am Treppchen vorbei schrammte. Er konnte sich in der Führungsgruppe behaupten und legte eine mutige letzte halbe Runde hin, bewies Kampfgeist und wurde mit Silber belohnt.

Unsere beiden 12jährigen Lena Mosebach und Raphael Heckel sammelten weitere wichtige Erfahrungen. Mit zweimal Top10 für Lena und einmal Top5 für Raphael und neuen persönlichen Bestleistungen konnten sich Beide über ihre Ergebnisse freuen.

Im mit über 20 Mädchen stark besetzten Feld der Kadetten Damen schickten wir 3 Sportlerinnen ins Rennen. Josephine Möbius zeigte vor allem im 3000m Punkte Rennen eine starke Leistung und belohnte sich mit einem tollen 8. Platz! Celina Bense und Charlotte Ungnad freuten sich über neue Bestzeiten in der 1000m Sprintausscheidung. Zusammen liefen die drei Mädels noch Staffel, konnten aber in die vorderen Platzierungen nicht mit eingreifen.

Auch bei den Jugend Damen schickten wir drei Mädels in die Entscheidungen. Zora Lilli Czäczine überzeugte bei der NDM über die 1000m mit dem Sieg. Im 5000m Punkterennen sicherte sie sich die Bronzemedaille. Friederike Werner überraschte mit dem Einzug ins Finale über 1000m und erreichte dort einen hervorragenden 6. Platz. Auch im Punkterennen konnte sie mit Platz 8 unter die Top10 laufen. Dies gelang auch unserem Neuzugang Luisa Jalloh, mit zwei Top10 Platzierungen war sie und wir sehr zufrieden. Zu Dritt gingen die Mädels dann auch im Staffelwettbewerb an den Start und freuten sich gemeinsam über die Silbermedaille, nachdem sie noch nie in dieser Besetzung zusammen Staffel gelaufen sind.

Auch unsere Juniorinnen waren zu Dritt. In drei Rennen gab es 3x Bronze und zwar für jedes Mädel einmal. Louisa Köpernik sicherte sich in der 500m Sprintausscheidung Bronze, Aliyah über die etwas längeren 1000m. Für Charlotte klappte es dann im 5000m Punktelauf mit der Bronzemedaille. Gemeinsam mit Tina, Sandra und Anke stellten die 3 jungen Mädels dann noch zwei Staffelteams. Dabei konnten Louisa, Aliyah und Tina auf Platz 2 laufen und sich über Silber freuen.

In der Aktivenklasse der Herren gingen Moritz Heckel und Nils Bühnemann an den Start. Dabei zog Nils in das 500m Sprintfinale ein und konnte sich dort die Bronzemedaille sichern. Moritz, der eigentliche Sprinter, konnte dafür mit einem engagierten Lauf über 1000m die Bronzemedaille entgegen nehmen. Auf der Langstrecke über 5000m Punkte stürzte Nils leider wieder und musste, genau wie schon bei der DM, eine Aufholjagd starten und konnte sich dann am Ende trotzdem über den Titel freuen. Die Beiden gingen auch gemeinsam mit unserem Master Torsten in der Staffel an den Start und sicherten sich hier die Silbermedaille.

Ein wirklich tolles sportliches Wochenende ging damit zu Ende, welches wir alle sehr genossen haben in dieser außergewöhnlichen Zeit. Glückwünsche an alle unsere Sportler zu ihren tollen Leistungen nach dieser nicht ganz optimalen Vorbereitung. Danke an alle Trainer, Betreuer und Eltern die alles möglich gemacht haben um das Training aufrecht zu erhalten und die Motivation möglichst hoch zu halten.

  • NDM-Dessau21b

Ein großes Dankeschön nach Dessau für die wirklich tolle Organisation des Wettkampfes unter diesen Umständen. Vielen Dank auch an Bauer Elektroanlagen für die Unterstützung. Wir freuen uns auf die nächsten Gastgeber Berlin und Arnstadt und auf hoffentlich noch ein Stück weit Normalität im Trainings- und Wettkampfbetrieb.

Ergebnisse und Medaillenspiegel

Galerie folgt

 

Bildungsspender

Partner

 der-rollenshop.de

 

peCbi

 

Inlinezentrum

 

Speedslide