Gewinner-Wochenende in Oberweißbach

  • FH-XXL-A

Was lange wärt...ganz nach diesem Motto haben wir vom 25. bis 27.10.2019 endlich unseren Ferienhaus-Gewinn im thüringischem Oberweißbach eingelöst.

2018 nach 12 Stunden auf Inlinern in der Erfurter Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle hatten wir Losglück und zogen den Gewinn eines Wochenendes im XXL-Ferienhaus. Dieses Jahr war es dann so weit. Eingeladen waren alle Mannschaftsteilnehmer der Jahre 2018 und 2019. 15 Turbinen machten sich am Freitagnachmittag auf den Weg. Baustellen und Umleitungen machten die Anfahrt zu einem ersten nervenaufreibenden Erlebnis. Aber uns erwartete ja ein entspanntes Wochenende. In Oberweißbach angekommen ging es dann erst einmal das Nötigste einkaufen. Die ganz Ambitionierten machten eine Plyo-Einheit, also vielleicht doch nicht ganz so entspannt.

  • FH-XXL-B

Ganz im Zeichen des gemeinsamen Erlebnisses stand dann auch das gemeinsame Nudelkochen (Danke an Torsten für das grandiose Handling am Herdlaughing) und natürlich das gemeinsame Nudelessen.

Am nächsten Morgen wachten wir mit einem wunderschönen Sonnenaufgang auf verzehrten unser leckeres Frühstück und machten uns dann auf um mit einer Wanderung die Gegend zu erkunden.

  • FH-XXL-D

Plan A - entlang der Talsperre. Zunächst aber den Steilanstieg zum Fröbelturm hinauf und dann natürlich noch den Fröbelturm hinauf!

  • FH-XXL-E

Und dann...Wald gesperrt wegen Jagd frown...also musste Plan B her (nur gut das Maik dabei war und auch die ein oder andere Abkürzung). Schlussendlich führte uns der Weg in das Örtchen Obstfelderschmiede. Viele Pilze und tolle Ausblicke in die wunderschöne Natur des Thüringer Waldes begleitete uns auf dem langen Weg dorthin.

  • FH-XXL-F

Das Highlight war dann die Erlebnisfahrt mit der Bergbahn. In 18 Minuten überwanden wir 323 Höhenmeter auf einer Strecke von 1,4 km in einem viel zu vollem Wagen. Denn leider waren wir nicht die Einzigen mit der Idee diese einmalige Bergbahn zu benutzen. Dennoch war es ein einzigartiges Erlebnis. Da Einige ihre Beine und Füße nach den 12 oder waren es doch 15km nicht mehr spürten fuhren wir auch noch bis Oberweißbach und genossen den Abend bei wahlweise thüringischen Essen oder Fastfood.

Verwöhnte uns am Samstag noch die Sonne so schlug das Wetter am Sonntag um. Nachdem alles wieder in den Taschen und Autos verstaut war fuhr unsere Jugend nach Sonneberg in ein kleines aber feines Freizeiterlebnisbad. Die Älteren unter uns besuchten in Lauscha ein Glasmuseum inklusive Führung durch die Glasbläserei. Ein toller Abschluss des viel zu kurzen Wochenendes und deswegen freuen wir uns auf den nächsten 12h Staffellauf, denn vielleicht haben wir ja wieder Losglück...

Vielen Dank an Andreas Mönnich der uns für dieses Wochenende sein tolles XXL-Ferienhaus spendiert hat!

 

Bildungsspender

Partner

 der-rollenshop.de

 

peCbi

 

Inlinezentrum

 

Speedslide