Norddeutsche Meisterschaft in Gettorf

2. Platz im Medaillenspiegel mit 11x GOLD, 12x SILBER und 6x BRONZE

  • ndm18a

Eine etwas längere Reise stand unseren NDM-Teilnehmern Annika Thiede, Julia Böhmichen, Julia Köpernik, Nils Bühnemann, Willy Werner, Moritz Heckel, Louisa Köpernik, Neve Bühnemann, Aliyah Reußner, Charlotte Werner, Finn Milling, Zora Czäczine, Friederike Werner, Nathalie und Konstantin Krieg, Tina Lauer, Torsten Pertus und Thomas Köpernik bevor. Denn die diesjährigen Meisterschaften für alle norddeutschen Vereine fand vom 12.–13.05.2018 in Gettorf an der Ostsee statt.

So nutzen viele den Brückentag nach Himmelfahrt um ein wenig länger an der Küste zu verweilen. Gemeinsam in einem schön gelegenen Bungalowdorf untergebracht stand nicht nur der Sport an diesem Wochenende im Vordergrund. Grillen und am Strand chillen gehörten auch dazu und der Spaß kam auf keinen Fall zu kurz.

Am Samstag begannen die Rennen mit den Sprintausscheidungen und es konnten die ersten Medaillen gefeiert werden. Gleich 8 Medaillen zum Auftakt davon dreimal Gold für Konstantin, Nils und Tina, dreimal Silber für Aliyah, Willy und Torsten und zweimal Bronze für Zora und Thomas. Dabei war der erste Platz für Torsten in verdammt knapper Reichweite, nur um ein paar Tausendstel Sekunden verpasste er den Sieg.

Und so konnte es natürlich weitergehen bei gutem Wetter und toller Stimmung. Nach den kurzen Strecken standen am Nachmittag die Langstrecken auf dem Programm und auch die Staffelentscheidungen wurden kurzer Hand vorgezogen.

Sechs Teams schickten wir in die Staffelentscheidungen der verschiedenen Altersklassen, davon konnten fünf Teams einen Podiumsplatz einfahren. Moritz und Willy fuhren zu zweit in der Jugendklasse gegen gut aufgestellte 3er-Teams und sicherten sich die Goldmedaille. Dazu kamen drei Vizetitel durch Louisa und Neve (Jugend), Leon und Nils (Junioren/Aktive/Masters) und durch unsere Schülermädels Zora, Nathalie und Friederike. Torsten und Thomas durften sich ebenfalls in der Junioren/Aktiven/Masters-Kategorie über Bronze freuen. Für Charlotte und Aliyah hat es leider nicht für eine Medaille gereicht, sie fuhren auf dem 4. Platz ein.

Für die Senioren ging es dann auf die Langstrecke über 3000m im Punktemodus. Hier sprang mit Gold für Tina, Silber für Torsten und Bronze für Thomas ein kompletter Medaillensatz heraus.

Den Abschluss des ersten Tages bildeten die Ausscheidungsrennen der Kadetten bis hin zu den Aktiven. Leider waren gleich zwei unserer Sportler von einem Sturz betroffen. Aliyah und Finn konnten ihre Ausscheidungsrennen leider nicht beenden. Und für Aliyah war aufgrund der Heftigkeit des Sturzes der Wettkampf an dieser Stelle leider vorbei. Finn ging trotz leichter Schürfwunden erneut an den Start. Für Nils, Willy und Louisa gab es in diesen Rennen mit Gold und zweimal Silber die letzten Medaillen des Tages.

Der Sonntag startete etwas trüb und gleichzeitig mit den Geschicklichkeitsläufen der Schüler. Hier bescherte uns Konstantin die erste Medaille und dann auch gleich die Goldene. Zora musste sich zuerst mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben, doch dann zur Freude aller stand sie gemeinsam mit der Leipziger Sportlerin auf Platz 3 und freute sich über ihre zweite Medaille. Über die 1000m durften unsere Jugend, Junioren, Aktiven und Masters nochmal nach den Medaillen greifen. Hier gingen Gold nochmals an Tina und Nils, für Torsten kam die dritte Silbermedaille dazu. Und auch Willy kam als Zweiter über die Ziellinie, wurde aber im Nachhinein auf Platz 5 deplatziert. Sehr harte Entscheidung vom Kampfgericht da die Situation in der zweiten von fünf Runden ein üblicher Positionskampf war.

Und auch die Schüler griffen mit ihren Langstreckenrennen ein letztes Mal in den Kampf um die Medaillen ein. Für Konstantin als Jüngsten bedeutete Langstrecke 100m und auch diese gewann er souverän und belohnte sich mit seiner dritten Goldmedaille. Zora, Friederike und Nathalie mussten da mit 2000m Punkte schon ein wenig mehr laufen. Beherzt gingen sie das Rennen an. Zora konnte sich im ersten Punktesprint 2 Punkte sichern welche am Ende zum Bronzerang gereicht haben.

Unsere großen Sportler liefen ihre letzte Strecke der norddeutschen Meisterschaften gleichfalls im Punktemodus. Hier gab es nochmals zwei Medaillen für unsere Turbinen: Gold für Nils und Silber für Louisa. Finn blieb leider auch in seinem letzten Rennen nicht vom Sturzpech verschont und konnte keinen versöhnlichen Abschluss mit den Meisterschaften machen. An dieser Stelle auch ein großes Lob an unsere Sportler welche ohne Medaille den Heimweg antraten. Ihr habt ebenfalls tolle Leistungen gezeigt und tolle Platzierungen erreicht. Für Julia B. gab es einen 5. Platz über 1000m, Annika schaffte ebenfalls mit Platz 6 über 1000m ihre beste Platzierung. Julia K. gelang ein guter 7. Platz im Ausscheidungsrennen. Moritz konnte neben seiner Staffelgoldmedaille einen hervorragenden 4. Platz im Punkterennen einfahren. Und auch Neve schaffte auf den Langstrecken mit Platz 5 und 6 zwei gute Ergebnisse. Finn konnte sich trotz Stürze in den Top10 festsetzen. Charlotte schaffte den Sprung unter die Besten 15. Und auch Friederike zeigte mit Platz 5 im Sprint eine super Leistung. Nathalie gelangen ebenfalls Top10 Ergebnisse.

So ging es mit einem ganzen Sack voll Medaillen und tollen Ergebnissen von einer schönen NDM nach Hause. Tolle Medaillen, der ein oder andere Versprecher bei den Siegerehrungen (so wurde das Wetter deutlich besser nachdem aus Herrn Pertus Herr Petrus wurde J), geschenkter Kuchen für die lange Heimfahrt rundeten den Wettkampf ab. Nun wird sich weiter fleißig auf die nächsten Höhepunkte vorbereitet.

Ergebnisse

Galerie

 

Bildungsspender

Partner

 der-rollenshop.de

 

peCbi

 

Inlinezentrum

 

Speedslide