38. Berliner Halbmarathon Inlineskating

08.04.2018

  • BerlinHM18

Mit insgesamt über 36.000 Startern erlebten die Wettbewerbe einen neuen Teilnehmerrekord. Es ging es über die bekannte Innenstadtschleifen-Distanz von 21,1 km durch Berlin.
Schon zu DDR-Zeiten gab es diese Tradition mit Start am Alex, in der Karl-Marx-Allee.

Auch die 1300 Inlineskater aus ganz Europa, hatten während ihrer Tempohatz keine Zeit für seitliche Blicke auf Sehenswürdigkeiten und Fotomotive "Unter den Linden", dem Brandenburger Tor, der Siegessäule, dem Schloß Charlottenburg, dem "Kudamm", der Leipziger Straße und dem Roten Rathaus. Erkennbar, dass aus dem Lauf im damaligen Ostberlin nach dem Mauerfall auch der Westen mit "überrollt" wird, denn die Inlinner kamen dazu.
Von den Turbine-Altersklassenskatern erreichte Torsten Pertus mit 39:40 min, das sind durchnittlich 32 km/h oder ca. 9 m/s Geschwindigkeit, die schnellste Zeit. Er wurde damit der 7. von 131 Startern in der Altersklasse AK 40!
Weitere gute Laufzeiten erzielten:
AK W50:    Anke Koplin und Ute Stürze als 17. bzw. 18. von 100 Frauen
AK M50:    Ingolf Seliger als 25. von 215 Männern
AK M70+:  Klaus Mack als 5. von 20 Senioren

Ergebnisse

Bildungsspender

Partner

 der-rollenshop.de

 

peCbi

 

Inlinezentrum

 

Speedslide